Translate my Blog

04.01.2017

3 Dinge, die ich mir (nicht nur) für 2017 wünsche.


Hallo 2017. Hallo New Year - New Me Blah Blah.

Ich tue mich mit diesem alljährlichen Vorsätzekram schon immer schwer. Versteht mich nicht falsch, ich finde es super, wenn sich Menschen Ziele setzen, nur sein wir mal ehrlich, die meisten arbeiten daran doch kaum länger als Britney Spears' an ihrer 55-Stunden-Ehe. Nichtsdestotrotz habe ich Wünsche für 2017 - für mich und vielleicht auch alle anderen.

1. Heart & Head statt Head over Heart

Noch in meinem Jahresrückblick erzählte ich, dass ich mich verliebt hatte und wirklich fest davon überzeugt war, dass es tatsächlich ein klassischer Fall von "die richtige Person zur falschen Zeit war". Etwas, was für den Moment nicht funktioniert, aber vielleicht in der Zukunft wieder eine Zukunft hat. Denn gehört etwas zusammen, so findet es auch wieder zusammen - no matter what. Daran glaube ich wirklich, vielleicht ist das dieser kleine Hoffnungsschimmer der Generation Beziehungsunfähig. In diesem Fall nur leider Bullshit, wie sich dann herausstellte. Ich könnte nun also einfach alle Männer verteufeln, dramatisch All The Single Ladies mitperformen und dicht machen. Kopf über Bauch. Lief jahrelang ja schließlich ganz gut. Aber stop, bis hierhin und nicht weiter.

Der Kopf ist zwar ein guter Berater, wenn es um rationale Entscheidungen geht, aber nicht bei emotionalen. Eine Erkenntnis, die bei mir zwar auch erst schleichend kam, aber so verdammt wichtig ist. Roxette hatten da in den 1980ern schon recht, nur ergänzen wir es für 2017 doch ein wenig. "Listen to your heart but take your brain with you.".

Sagt mein Bauch, dass sich etwas richtig anfühlt, will ich darauf hören. Schaltet sich aber immer wieder der Kopf ein, kann da vielleicht dann doch etwas nicht stimmen. Ein gesunder Mittelweg, genau das richtige für die kommenden 12 Monate.


2. Talk (Dirty) To Me

Egal, ob man nun Gefühle für jemanden hat - oder aber eben nicht -, uns etwas an einer anderen Person stört oder aber, ob wir Sorgen mit uns herumtragen: Raus mit der Sprache! Spätestens, wenn uns jemand darauf anspricht, am besten aber von alleine.

Ja, wirklich zu sagen, was in mir vor sich geht, das fällt mir auch oft schwer. Es kann Angst machen, zu sich und dem, was man fühlt zu stehen, aber was haben wir denn schon zu verlieren? Sind wir einfach doch mal wieder offener und ehrlicher zueinander. Kommunikation ist alles und macht im Endeffekt doch vieles nur einfacher für uns und vor allem kommen wir so nicht in die altbekannte "Was wäre wenn?-Situation".

3. Positive Vibes

Warum versuchen wir uns 2017 nicht daran, Menschen, die uns Unrecht getan oder uns verletzt haben, einfach zu vergessen oder innerlich sogar Frieden mit ihnen zu schließen? Klar, das ist immer leichter gesagt als getan, aber niemand hat es verdient, dass wir mehr als die üblichen 2-3 Tränen wegen ihm verdrücken. Wir können weinen, müssen wir manchmal auch, aber dann müssen wir auch aufrechten Ganges weiter gehen.

Bereits in den ersten Tagen des neuen Jahres konnte ich merken, wie befreiend es ist, wenn man einfach keinen Groll mehr gegen solche Menschen hegt. Klar, kann man Rachepläne schmieden, ihnen die Pest an den Hals wünschen, aber bringt es etwas? Kaum. Mantra fürs neue Jahr ist deshalb: Denkt immer daran: Niemand ist euren Hass wert. Außer es ist Dolores Umbridge, dann geht das voll klar. 

Kommentare:

  1. Hey,
    Das sind wirklich gute Vorsätze - fürs Leben. Ich bin auch erst vor Kurzem auf einige dieser Dinge draufgekommen, und ich hatte auch diesen Moment, richtige Person, falsche Zeit. Am Ende war es genau die richtige Person genau zur richtigen Zeit. Nur nicht im klassischen Sinn, was gut so war.

    Auf alle Fälle ein toller Blogpost! Ich wünsche dir ein großartiges 2017 mit Herzmomenten, Ehrlichkeit und positiven Gedanken.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
    Casey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Das wünsche ich dir auch <3

      Löschen
  2. Liebe Jana,

    ein schöner Post, der einige Weisheiten mit sich bringt, mit denen man glücklicher und zufriedener Leben kann. Ich wünsche dir von Herzen ein tolles Jahr 2017, mit vielen tollen Abenteuern, Erfahrungen, Liebe, Glück, Zufriedenheit und Gesundheit - nach der tollen Nachricht aus der Uni kann es aber gar nicht schlecht werden, herzlichen Glückwunsch noch einmal zum Studienabschluss! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tina :)
      Ich hoffe, für dich wird 2017 auch ganz wundervoll :)

      Löschen

Stellt mir Fragen bitte bei ask.fm!
Hier der Link : http://ask.fm/DreamsEverybodyHasThem

Ehrliche Worte und konstruktive Kritik sind gerne gesehn :)
Spam, Beleidigungen o.Ä. werden direkt gelöscht!

Danke ♥